Ideen- und Planungsworkshops zum Projekt

Planungsworkshop_FlipchartAn zwei Tagen (22. Februar und 13. März 2018) hat die Vernetzungsstelle je einen Ideen- und Planungsworkshop für die kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragen in Niedersachsen organisiert. Ziel war es, die vielfältigen Möglichkeiten zu eröffnen, die sich im Rahmen der Aktionswochen "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht" ergeben.

Gleichstellungsbeauftragte und Mitarbeiterinnen der Aktionswochen haben sich zu einem Tag voller kreativer Ideen, interessantem Austausch unter Kolleginnen und einem fachlichen Input seitens der Vernetzungsstelle getroffen. Gemeinsam wurden der kommunale Handlungsbedarf erforscht und daraus resultierende Projektideen entwickelt. Wir freuen uns auf eine erfolgsversprechende Umsetzung.

Auf der Agenda stehen beispielsweise Aufklärungs- und Präventionsarbeit zu Themen wie Gewalt und Genitalverstümmelung. Bus- oder Fahrradtouren mit und für geflüchtete Frauen helfen dabei, die Kommune sowie zukünftige potenzielle Arbeitgebende kennenzulernen. Einige Kommunen planen internationale Feste mit Theater und Musik aus aller Welt, um die Verständigung verschiedener Kulturen zu fördern. Alle Projekte zielen darauf ab, die Gleichstellung der Geschlechter weiterzuentwickeln und zu stärken. Die Workshop-Teilnehmerinnen waren überrascht, wie vielfältig die Projekte sein können. Für jede Kommune kann eine passende Aktion entworfen werden.

Dieses Jahr gibt es keine Frist für die Antragstellung. Es gilt das Motto: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Je früher die Planung beginnt, desto mehr Kooperationen können geknüpft und Teilnehmende gewonnen werden. So können die Veranstaltungen zu einem vollen Erfolg für alle Beteiligten werden.

Wir wünschen allen Gleichstellungsbeauftragten viel Freude bei der Ausarbeitung ihrer Projekte innerhalb der Aktionswochen "GleichbeRECHTigt leben - Unsere Werte, unser Recht". Niedersachsen erwartet ein Herbst voller spannender und bereichernder Projekte in den Kommunen.


‹‹ zurück