Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile.

Pro-Menschenrechte_Contra-VorurteileFakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland und Europa
Im Mai 2017 ist die dritte überarbeitete Auflage der Broschüre "Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile. Fakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland und Europa" erschienen. Sie liefert Argumentationsansätze für vorurteilsbelastete Diskussionen über Geflüchtete oder die Asylpolitik in Deutschland. Die "beliebtesten" Contra-Argumente werden aufgeführt und anschließend durch eine sachliche Stellungnahme beleuchtet.

Die Bandbreite der Themengebiete geht von "Europa kann doch nicht die ganze Welt aufnehmen?!" über "Asylbewerber sind kriminell und gefährlich?!" bis hin zu dem Klassiker "Die Asylbewerber vergreifen sich an Frauen?!". Es wird unter anderem erklärt, dass sexualisierte Übergriffe keinesfalls einer bestimmten Ethnie zugeordnet werden können, sondern ein Gesamtgesellschaftliches Problem sind.

Durch die Broschüre werden Strategien vermittelt, um stigmatisierende Argumente in Diskussionen fachlich fundiert zu entkräften.

Förderverein Pro Asyl e.V., Amadeu Antonio Stiftung, IG Metall Vorstand, Gemeinnützige Respekt! Kein Platz für Rassismus GmbH, ver.di Bundesvorstand (Hrgs.): Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile. Fakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland und Europa, 3. überarbeitete Auflage, Mai 2017

Die Broschüre steht auf der Website der Amadeu Antonio Stiftung zum Download bereit.


‹‹ zurück