Aktionen laufen! - Aktionswochen 'GleichbeRECHTigt leben' 2017

Im Landkreis Verden wurde bereits eine Fortbildung für Hauptberufliche und Ehrenamtliche durchgeführt. Die Teilnehmenden haben sich mit stereotypen Stigmatisierungen und religiösen Rollenbilder auseinandergesetzt. Auch die Stadt Laatzen ist schon dabei: Hier wurde durch die kommunale Gleichstellungsbeauftragte ein Training zum Thema "Selbstbestimmt Grenzen setzen" initiiert. Teilnehmerinnen sollen ihr Wertebewusstsein stärken und selbstsicher für die Gleichberechtigte Stellung von Männern und Frauen einstehen.

Für geflüchtete Frauen ist gerade sehr viel los im Land Niedersachsen: Auf vielfältige Weise werden Informationsveranstaltungen durchführt. Ob es ein "Frauenbeteiligungstag" wie in Braunschweig ist, an dem die geflüchteten Frauen selbst zu Wort kommen und ihre Wünsche, Bedürfnisse und Fragen formulieren, oder eine Bustour durch den Landkreis Osterholz. In Stade wird erlebbar, dass auch in Deutschland Fluchterfahrungen gemacht wurden: Deutschland als Einwanderungs- und auch als Auswanderungsland!  

Die Zielgruppen werden traditionell mit Flyern und Plakaten oder über digitale Medien erreicht, wie eine WhatsApp-Gruppe oder Facebook.

Ist meine Kommune auch dabei? Hier finden Sie eine Übersicht der Projekte.

Auftakt 'Gleichberechtigt leben'

Auftaktveranstaltung_08-2017_Ministerin-Rundt_150pxMit dem Programm "Gleichberechtigt leben - Unsere Werte, unser Recht" sollen zugewanderten Menschen die Gleichstellungswerte und -gesetze unserer Gesellschaft vermittelt werden. In den nun beginnenden Aktionswochen wird zu entsprechenden Veranstaltungen eingeladen. Kommunale Gleichstellungsbeauftragte können für entsprechende Projekte Förderanträge stellen. Bei der Auftaktveranstaltung zum Programm am 7. August 2017 sagte Niedersachsens Sozial- und Gleichstellungsministerin Cornelia Rundt: "Wir nehmen die verstärkte Zuwanderung der vergangenen Jahre zum Anlass, um die inzwischen erreichte gesetzliche Gleichstellung von Männern und Frauen sowie das Eintreten gegen jede Form von Diskriminierung ausführlich zu erläutern und auch die Vorteile dieser Gleichstellung für alle Seiten deutlich zu machen."
weiterlesen …